Windenergieanlagen wandeln die Energie des Windes in elektrische Energie um – ohne Abgase oder Abfälle. Bei ihrer Planung und Errichtung müssen jedoch die möglichen Auswirkungen auf Mensch, Umwelt und Natur berücksichtigt werden. Windenergieanlagen sind aus Naturschutzsicht nicht immer unbedenklich. Erhebliche Auswirkungen können Anlagen beispielsweise für Vögel und Fledermäuse haben, wenn diese bei Kollisionen verunglücken oder durch die Scheuchwirkung der drehenden Rotoren aus ihren Lebensräumen vertrieben werden. Durch die bauliche Anlage kann es zudem zur direkten flächenhaften Zerstörung von Lebensräumen kommen.


Download
Windenergie & Naturschutz - Ein unlösbarer Konflikt?
NABU Windenergie und Naturschutz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB